Geschrieben am

Neuer Internetauftritt

Screenshot 2016-05-22 09.57.44Was lange währt, wird endlich gut: Mit http://christian-schneider-autor.de/ habe ich es endlich geschafft, meinen Internetauftrittt zu modernisieren. Gleichen Aussehen und Aufbau doch noch sehr dem alten Autorenauftritt, so kann man an einzelnen Stellen schon Veränderungen bemerken. Diese werden im Laufe der Zeit noch stärker in Erscheinung treten und mir so endlich eine moderne Internetpräsenz ermöglichen. Diesen weiteren Meilenstein in meinem Autorenleben möchte ich zum Anlass nehmen, Sie upzudaten und auf den Stand der Dinge zu bringen – zumindest was meine Autorentätigkeit angeht. Und in der Tat gibt es einiges zu berichten.

Neue Internetseite christian-schneider-autor.de

Wie bereits erwähnt, ähnelt die neue Interseite zunächst noch sehr der alten. Es gibt jedoch vor und hinter den Kullissen Veränderungen, die für mich sehr erfreulich sind – Beispiele gefällig?

Die Vorstellung meiner Bücher ist ausführlicher und multimedialer geworden. Seit der Nutzung von WordPress bin ich ein großer Fan von Slidern, den im Zeitabstand wechselnden Bildern, mit denen man beispielsweise hervorragend Cover darstellen kann. Die Beschreibung ‚Über mich‘ hat sicher auch gewonnen, vor allem mit den ’49 Fakten‘ und der ‚Bildergalerie‘.

Was hinter den Kullissen wesentlich leichter zu handhaben ist, sind die Blogbeiträge und die Newsletter. Die Blogbeiträge beispielsweise lassen sich nun wesentlich leichter in das Gesamtkonzept des internetauftritts integrieren. Wesentlich einfacher ist nun auch die Erstellung von Newslettern, insbesondere gefällt mir Erscheinungsbild nun wesentlich besser.

Wo stehe ich als Autor Christian Schneider?

Seit ich im Dezember 2014 mit ‚Das gemeingefährliche Jahrgangstreffen‘ veröffentlicht habe, sind gut anderthalb Jahre vergangen. In dieser Zeit haben Kommissar Keller und Engelchen fünf Fälle gelöst, der letzte hattte bereits Romanlänge und war kein Kurzkrimi.

In den letzten drei Monaten habe ich mich sehr intensiv mit den lokalen Geschehnissen meiner Heimatstadt Bad Karlshafen befasst und unter einem Pseudonym eine Buchveröffentlichung utopischer Kurzgeschichten vorbereitet, die voraussichtlich im Juni erscheinen wird.

Was habe ich dises Jahr noch vor?

Morgen früh werde ich endlich mit der Überarbeitung meines Läuferromans ‚Läuferherz – Berlin 1916‘ beginnen, den ich unbedingt noch in diesem Jahr abschließen möchte (die Geschichte spielt ja genau vor einhundert Jahren).

Nachdem diese Aufgabe, die ich durchaus als mein bisheriges Hauptwerk ansehe, vollendet ist, bleibt vielleicht noch Zeit, bis Ende des Jahres einen weiteren Regionalkrimi vorzubereiten. Nachdem ‚Keller 5‘ im Untertitel ein ‚Kellers letzter Fall?‘ hatte, wird es auch für mich spannend werden, wie genau die Geschichte weitergeht. Es gibt aber schon ein paar interessante Ideen …

Ich hoffe, Sie bleiben mir auch nach dem Umzug auf diese neue Internetpräsenz weiter gewogen. Ich freue mich natürlich über alle Rückmeldungen, seien es Lob und Anregungen oder natürlich auch Kritik!

Herzliche Grüße, Ihr Christian Schneider

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*